Mai 8

Anregung zum Philosophieren: Man weiß ja nie!

IMG_2007

Quelle: Eva Strittmatter: Gedichte / selbst fotografiert

Man weiß ja nie! Was meint ihr? Sollte man sich nur über belangloses unterhalten / schreiben? Wer entscheidet, was belanglos ist? Sollte man immer genau aufpassen, was man von sich gibt? Haben die Enthüllungen von Edward Snowden Auswirkungen gezeigt?

Welche Konsequenzen könnte unbedachtes Äußern haben, welche Konsequenzen haben Gedanken, die Anecken oder die rebellisch sind? Macht es einen Unterschied, ob es um analoge oder digitale Äußerungen geht?

Wie könnte sie aussehen, diese poetische Meteorologie? Ist heutzutage dieses „übers Wetter reden“ noch eine Floskel für Smalltalk oder kommt man dabei auch schon auf schwieriges Terrain (Klimawandel, etc.)?



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht8. Mai 2016 von FrauSchuetze in Kategorie "Gesellschaft", "philosophieren

Kommentar verfassen