Januar 7

Träume – Vorhersage oder Auslöser der Zukunft?

CC-0

Früher glaubten viele Menschen an die Zukunftsvorhersagen von Orakel. Diese sind meist Orte, an denen ein Medium die Zukunft oder die Bestimmung von bestimmten Dingen sehen kann.

Neben Orakel gibt es noch einige andere Methoden, wie man seine Zukunft erfährt. Unter anderem glauben manche Menschen daran, dass sie in Kaffeesatz oder in Teeblättern zu erkennen ist.

Wieder andere (eher fragwürdige) Methoden sind Kristallkugeln, Kartenlegen oder Horoskope.

Eine andere Möglichkeit ist jedoch, die Zukunft aus Träumen zu deuten. In der Wissenschaft gelten Träume als der Spiegel des psychischen Erlebens während des Schlafes. Alles, was wir im Wachzustand erleben und fühlen, geht in unseren Träumen weiter. Hierbei wird unsere instinktive, emotionale Seite aufgedeckt und tiefe Gefühle und Wünsche kommen zum Vorschein.

Viele Menschen glauben jedoch auch, dass Träume wichtig für unsere Zukunft sind. Hierbei gibt es feste Symbole, die in bestimmtem Zuständen bestimmte Dinge über uns aussagen sollen, unter anderem, was uns in unserer Zukunft erwartet.

Ich selbst glaube nicht wirklich daran, dass wir unsere Zukunft vorhersehen können, egal welche Methode man wählt. Trotzdem denke ich, dass Träume eine Auswirkung auf unsere Zukunft haben können.

Nehmen wir als Beispiel einen Mann, der davon geträumt hat, dass er sich für eine Person opfern wird. Im Wachzustand gerät er plötzlich in eine Schießerei und da er davon überzeugt ist, dass sein Traum wahr wird, stellt er sich zwischen die Person, die eigentlich getötet werden sollte und den Mörder und stirbt. Ohne diesen Traum wäre das vielleicht nicht geschehen und er würde statt dem eigentlichen Opfer leben.

Natürlich ist das ein bisschen extrem dargestellt, aber wenn man daran glaubt, dass Träume wahr werden können, passieren manche Dinge vielleicht eher, weil man der Überzeugung ist, dass man keine andere Wahl hat. Man handelt sozusagen schicksalsergeben.

Meiner Meinung nach sollte man sich nicht zu sehr auf irgendwelche Vorhersagen verlassen und immer daran denken, dass man die freie Wahl hat, zu entscheiden. Ich denke auch, dass eine Person, die ihre Zukunft meint zu kennen, nur eingeschränkt in ihrem Handeln ist. Man sollte nicht nur die ganze Zeit daran denken, was als nächstes passiert, sondern im Moment leben und es genießen.

Glaubt ihr an Zukunftsdeutungen mithilfe von Träumen? Oder an andere Arten von Vorhersagen?


Schlagwörter: , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht7. Januar 2017 von egalistotto99 in Kategorie "Freiheit", "Gesellschaft", "Philosophie

6 COMMENTS :

  1. By partybaum on

    Meiner Meinung nach ist der Großteil von Zukunftsdeutungsangeboten, die es gibt pure Geldmacherei, denn ich glaube nicht, dass fremde Menschen besser über mein Leben Bescheid wissen, als ich. Dennoch glaube ich, dass man (teilweise) aus seinen eigenen Träumen die Zukunft erfährt. Mir persönlich ist es schon einige Male passiert, dass ich in einer Situation war, von der ich glaubte, sie schon einmal erlebt zu haben. Das kann aber natürlich auch von mir dahergesponnen gewesen sein. Kurzum glaube ich schon, dass in manchen Träumen ein Funke Zukunft ist, aber an richtiger Vorhersage habe ich meine Zweifel.

    Antworten
  2. By kiuubi18 on

    Der Gedanke, dass in den Träumen meine Zukunft liegt, hört sich sehr interessant an. Ich selber träume fast nie, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern wenn ich aufstehe. Selbst dann träume ich oft von Dingen die am Ende nur wirres zeug sind. Ich denke eher, dass Träume keine Zukunftsoffenbarungen sind, sondern wie dein unbewusstes Ich sich mit gewissen Situation denkt, zu reagieren. So kann man doch von einer Klausur träumen, die man im Traum am Ende richtig versagt hat, weil die Person einfach zu wenig Selbstvertrauen in sich hat. Die Wirklichkeit unterscheidet sich von Träumen, doch die Person kann durch den Traum die Wirklichkeit verändern, wie ihr es bereits genannt habt. Träume sich für mich nur das Echo deines unbewussten Ichs, die sowohl Gefahren und Ängste als auch Sehnsüchte an dir vermitteln will.

    Antworten
  3. By emva98 on

    Hallo egalistotto99 🙂

    In der Nacht verarbeitet das Gehirn alles Mögliche so träumt man oft von Dingen, die man in den letzten Tagen bzw. irgendwann in seinem Leben schon einmal erlebt hat. Ich träume fast jeden Tag und oft ist es nicht nur ein einziger Traum. Viele träumen über das, woran man sehr lange nachgedacht hat . Wie schon erwähnt wurde, denke auch ich, dass Träume etwas von der Zukunft verraten können. Da ich diese Erfahrung schon mehrmals gemacht habe, denke ich dass 90% der Träume eine Bedeutung haben. Bei Träumen, die mir nicht mehr aus den Gedanken gehen, recherchiere ich im Internet nach einer Bedeutung, wobei ich nicht immer daran glaube kann. Die Recherche ist sozusagen nur aus purer Neugier.

    Liebe Grüße

    Antworten
  4. By Entschlossenheit on

    Hallo egalistotto 😀
    Ich glaube eher nicht daran, dass meine Träume etwas über die Zukunft aussagen – hoffe ich zumindest 😀
    Ich würde das auch eher so betrachten, dass die Träume indirekt unser Handeln beeinflussen können, genau wie du auch oben geschrieben hast.
    Allerdings glaube ich daran, dass bestimmte Motive, die in den eigenen Träumen öfter vorkommen, eine Bedeutung haben, praktisch als Symbol für etwas anzusehen sind, dass uns oft beschäftigt.
    Diese Symbole kann man aber meiner Meinung nach nicht dadurch entschlüsseln, indem man im Internet Artikel über Traumsymbole und ihre Bedeutung durchliest, ich bin eher der Meinung, dass nur man selbst wissen kann, was dieses gewisse Symbol bedeutet, da jeder durch verschiedene Erlebnisse im Laufe seines Lebens geprägt wurde.
    Ich zum Beispiel träume immer denselben Traum, wenn ich Fieber habe, nämlich vom Schlittschuhlaufen in endlosen Kreisen, aber für jemand anderen kann dieses Element, nämlich Schlittschuhfahren, eine ganz andere Bedeutung haben.

    Viele liebe Grüße
    Entschlossenheit♥

    Antworten
  5. By libelle99 on

    Hallo egalistotto 🙂

    Ich sehe Träume eher als die Verarbeitung der Vergangenheit, als die der Zukunft. In Träumen leben wir Vergangenes nochmal, anders, tiefgründiger, oder aus einer anderen Perspektive. Wie du beschreibst, werden Wünsche und Träume aufgedeckt, aber auch schlimme Erlebnisse verarbeitet.
    Die Zukunft können, meiner Meinung nach, Träume nicht voraussagen. Selbst wenn uns in der Realität ein ähnliches Ereignis wiederfährt, glaube ich, dass sie ihren Ursprung in der Vergangenheit haben. Wenn wir zum Beispiel einen Streit mit einer Person hatten, kann es sein, dass wir von der nächsten Begegnung mit dieser träumen, weil wir diesen Streit und „was danach kommt“ verarbeiten. In der Realität ist es nun sehr wahrscheinlich auf die Person zu treffen und weil wir davon geträumt haben, kann uns der Traum in unserem Handeln beeinflussen. Geträumt haben wir davon aber nur, weil ein Ereignis in der Vergangenheit geschehen ist. Darum glaube ich, dass sich Träume auf die Vergangen konzentrieren und nicht auf die Zukunft.
    Zudem stimme ich dir zu, indem dass uns der Glaube, zu wissen was geschehen wird, einschränkt.

    Antworten
  6. By ABSOLUTobi on

    Hey Charly,
    an eine Zukunftsvorhersage aus Träumen glaube ich nicht, jedoch finde ich, dass unsere Träume unser Leben durchaus beeinflussen können und auch sollten. Denn dazu sind Träume da.
    Im Schlaf verarbeitet unser Gehirn das am Tag erlebte. Dabei stößt es oft auf etwas, das uns stark beeinflusst, etwas, das uns den Tag über beschäftigt, eine unterbewusste Wahrnehmung, die uns wichtig erscheint oder eine traumatische Erfahrung, die unser Gehirn zum Selbstschutz ausgeblendet hat. Was es auch ist, Wenn es in unseren Träumen vorkommt, will unser Gehirn uns damit sagen, dass wir uns im Wachzustand intensiver mit diesem Thema befassen sollten. Nur So können zum Beispiel wiederkehrende Alpträume endgültig besiegt werden. Denn Wenn wir uns unseren eigenen Ängsten nicht stellen, werden wir auch Nachts keine Ruhe finden.

    Antworten

Kommentar verfassen