Nachgereichtes Protokoll 14.10.21

Das Thema der Stunde des 14.10. war James Fallon und das Toulmin Schema, sowie eine abschließende Stellungnahme zu seinen Thesen. In dieser Stunde waren alle bis auf ein Schüler anwesend.

Zum Einstieg haben wir einen Kurzfilm zu James Fallon angeschaut, durch den wir den Entschluss ziehen konnten, dass Mörder bestimmte Gehirne besitzen, jedoch nicht jeder mit solch einem Gehirn gleich ein Mörder sein muss. Danach bekamen wir noch einmal einen Text zu James Fallon, den wir analysierten um das Toulmin Schema auf eines seiner Argumente zu übertragen. Am Ende der Stunde sollte nochmal jeder für sich eine Stellungnahme zum Thema „Könnte er Mörder werden?“ schreiben und dabei die Frage beantworten, ob Menschen mit dieser Krankheit so freiheitlich beschränkt sind, dass sie zum Mörder werden. Diese Stellungnahmen sammelte Frau Schütze am Ende ein, um sie bis zur nächsten Stunde zu korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.