Sollte man alle Drogen legalisieren?

In den Nachrichten hört man immer von Betrunken Menschen, die randalieren und andere Menschen bedrohen, doch hört man in den Nachrichten auch von Menschen, die z.B. aufgrund von LSD, Heroin, Kokain, Amphetamin oder auch Cannabis andere Menschen terrorisiert haben? Die Antwort darauf lautet: Nein.

Alkohol und Tabak sind legale Drogen, doch genau diese richten auch im Allgemeinen den meisten Schaden an. Andere Drogen wie oben genannt, sind dabei weitaus unschädlicher, daher stellt sich die Frage: Sollte man alle Drogen legalisieren?

Ich bin der ganz klaren Meinung man sollte alle Drogen legalisieren und entkriminalisieren. Dies hat mehrere Gründe. Ein Grund wieso man dies tun sollte ist die Angelegenheit mit dem Geld. Der Staat verbraucht jährlich viel Geld für Drogendelikte. Wenn man alle Drogen legalisieren würde, wäre der Staat nicht mehr beschäftigt, viel Geld für solche Straftaten auf zu brauchen.

Ein weiter Grund ist die Gesundheit bzw. der Schaden, welcher durch Drogen angerichtet wird. Durch legale Drogen wie Alkohol und Tabak sterben jährlich viele Menschen. Alkohol ist dabei die Droge, die den Meisten Schaden anrichtet. Hierzu habe ich auch eine kleine Statistik:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6f/Drogen-schadenspotenzial-nutt-2010.svg/550px-Drogen-schadenspotenzial-nutt-2010.svg.png (CC0)

Man sieht, dass die illegalen Drogen, zumindest die meisten, weitaus weniger schädlich sind als die legalen Drogen. Wenn man diese alle legalisieren würde, würde diese Drogen in Läden verkauft werden, wodurch die Schädlichkeit nochmals sinken würden, da diese dann rein sind und nicht verdreckt. Auch sollten dann verschiedene Stationen eingerichtet werden, die den Abhängigen ihre Drogen verabreicht. Durch solche Maßnahmen sinkt zugleich auch die Kriminalitätsrate, denn durch solche Stationen sinkt dann die Beschaffungskriminalität. Dies hat wiederum einen weiteren Vorteil, dass das Geld für andere sinnvollere Zwecke verwendet werden kann.

Zu guter Letzt sollte man alle Drogen legalisieren, da es jedem Menschen selbst überlassen ist, was dieser mit seinem Leben anstellen möchte. Die Menschen sind freie Wesen, und wenn diese Drogen nehmen wollen, sollte sie dies auch tun können.

Abschließen kann man also sagen, dass es viele Vorteile mit sich bringt alle Droge zu legalisieren, sowohl für den Staat, als auch für die Menschen selbst. Möglicherweise sinkt dadurch sogar die Rate der Drogenkonsumenten, da manche keinen Anreiz mehr sehen diese zu nehmen, da es nun legal ist, aber das kann man nicht genau sagen.

7 Antworten auf „Sollte man alle Drogen legalisieren?“

  1. Ich denke ebenfalls dass die meisten Illegalen Drogen weniger Schaden anrichten als es die Legalen wie z.B. Alkohol bereits tun.
    Deshalb bin ich ebenfalls für eine Legalisierung, allerdings nur der bereits stark verbreiteten Drogen zu denen sowieso jeder einfachen Zugang hat. Und auch bei diesen dann legalen Drogen muss meiner Meinung nach überwacht werden wer diese Drogen kauft, da es einen Unterschied gibt zwischen Suchtkonsum bzw dem Missbrauch der Drogen und eben dem „kontrollierten“ Konsum zum Spaß des Konsumenten.
    Ich finde also mit einigen klar formulierten Regeln die mit der Legalisierung kommen wäre diese für die meisten Menschen zum Vorteil, inklusive für den Staat.

  2. Ehrlich gesagt hat es mich gerade etwas schockiert, wie illegale Drogen in diesem Beitrag verharmlost werden. Natürlich gibt es schädlichere und weniger schädliche Drogen, wobei die legalen oft zu Ersteren gehören. Dennoch finde ich es leichtfertig zu sagen, dass alle Drogen legalisiert werden sollten, da viele aus guten Gründen verboten sind. Zudem sind viele Rauschmittel noch recht „neu“ und deshalb deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper noch sehr unerforscht. Ein weiterer Grund gegen Die Legalisierung aller Drogen wäre, dass viele auch als Mittel zu Straftaten verwendet werden können (siehe Vergewaltigungsdrogen).
    Der Aussage: „Alle Drogen sollen legalisiert werden“ kann ich daher in keinem Fall zustimmen. Es sollte weiterhin eingegrenzt bleiben, welche Rauschmittel legal sind und welche nicht.

  3. Ich finde es schwierig zu sagen das illegale Drogen weniger Schaden anrichten als legale, denn ich glaube der Grund liegt eher darin das weniger Menschen diese illegalen Drogen konsumieren, weil sie eben verboten sind und somit auch weniger Schaden anrichten. Aber man sollte sich fragen warum Drogen wie Kokain oder Heroin verboten sind. Solche Drogen sind nicht aus reinem Spaß verboten, sondern weil sie erheblichen Schaden anrichten und das auch schon nach dem ersten Konsum. Das könnte man auch über Tabak und Alkohol sagen, allerdings finde ich die Auswirkungen hierbei nicht so stark. Deshalb finde ich es auch nicht gut, wenn alle Drogen legalisiert werden.

  4. Ich denke schon, dass zumindest einige der illegalen Drogen legalisiert werden sollten.
    Man kann aus dem Diagram zwar lesen, dass Alkohol und Tabak mehr Schaden anrichten, jedoch glaube ich trozdem, dass z.B. Kokain dem Körper des einzelnen im Vergleich mehr schadet.
    Allerdings finde ich, dass es, wenn sie legalisiert würden, genug Möglichkeiten geben müsste um sich seriös über die Auswirkungen der jeweiligen Substanz aufzuklären.
    Meine Meinung ist also, dass man Drogen legalisieren sollte, jedoch nur dann wenn man sicher stellt, dass die Menschen die sie nehmen wollen sich ausreichend informiert haben um abwägen zu können ob sie die Risiken wirklich auf sich nehmen wollen.

  5. Ich kann partybaum nur zustimmen, dass hier das Schadenspotential von Drogen wirklich sehr beschönigt wird. Es gibt zahllosen Leidensgeschichten von Menschen, die sich und Andere durch ihren Drogenkonsum ist Unglück gestürzt haben, die ihren Körper zerstört haben oder sich umgebracht haben, weil sie den Ausstieg nicht mehr schafften. Ich bin froh, das wir in einem Staat leben der Verantwortung übernehmen will und seine Bürger vor solchen Gefahen zu schützen versucht.

  6. Ich stimme Glueck und Partybaum vollkommen zu. Drogen sind in keinem Fall so harmlos wie sie in diesem Beitrag beschrieben wurden. Eine Bekannte meiner Familie fiel ebenfalls in ein tiefes Loch auf Grund von der Abhängigkeit von Drogen. Für sie selbst ist ein normales Leben nun nicht mehr möglich, da sie bleibende Schäden hat. Auserdem verstehe ich es nicht wofür man die Drogen braucht. Spaß kann man auch anders haben!
    Auch ich bin genauso wie Glueck sehr froh, dass unser Staat in diesem Aspekt sehr vernünftig ist und nicht alle Drogen legalisiert.

  7. Wenn man ALLE „Drogen“ legalisiert (natürlich auch Opium…), dann müsste man aber auch ALLE Medikamente legalisieren.
    Also ohne Rezept und ohne Leiden z.B. ein Parkinsonmedikament kaufen und einnehmen.
    Oder „Happy Pills“. Das bekannte „Prozac“ (in Deutschland „Fluctin“, in der Schweiz „Positivum“, als käme es von einem Simpsons-Autor) hat keine echten Nebenwirkungen.
    Es wird zwar gerne mit Suizid in Verbindung gebracht, aber wer das heute bekommt hat eh schon eine Vorgeschichte.
    Und Alkoholkonsum hat keine höhere Suizidrate?
    Mich stört nur der Gedanke dass Alk und Tabak legal sind (beides nie konsumiert, auch keine Drogen etc.), und man daran denkt bisher verbotene Drogen zu legalisieren, also sich zum Spaß abschießen (ist gar nicht wertend gemeint) ist dann OK, aber Hirndoping ist weiter illegal?
    Eine Perversität… Ein Leben in miesen Verhältnissen, also z.B. als Drohne im Supermarkt, im Straßenverkehrsamt, im Büro, im Jobcenter, Baumarkt, bei einer Versicherung oder Bank etc., das ist auch nicht gerade gesund.
    Also nur fürs Geld zu arbeiten. Arbeit die man aufgäbe würde man Lotto spielen und z.B. 30Mio gewinnen…
    Fakt ist, nur 15% aller Deutschen sind wirklich „zufrieden“ mit ihrer Arbeit.

    Und wenn man ALLE Drogen freigibt, dann also auch Crack, Meth, und das neue Zeug dass einen noch schneller innerlich verfaulen lässt, während etwas mit höherem Zweck dass auch real zur Verbesserung des Lebensglück beiträgt (ist erwiesen) weiter verboten bleibt….

    Ist in Deutschland nicht sogar der Mohnanbau für Nahrungsmittelzwecke verboten 0_o?
    Daher kommt das wohl alles aus Österreich…

    Und noch ein „funfact“, in den USA hat man Opium scheinbar als Reaktion auf die Chinesischen Einwanderer verboten.
    Und wegen welcher Einwanderer angeblich wohl den Alkohol 😉 .

    Was „randalieren“ angeht, gab es nicht eine 80er-Droge die damit in Verbindung gebracht wird.
    Drei Buchstaben, war es „PCB“?

    Also ICH bin ja gegen Verbote, insofern ist auch Helm- und Gurtpflicht fragwürdig (Ich sie aber dennoch tragen/nutzen würde), aber mich würde ein Verbot von Tabak und Alkohol in keinster Weise betreffen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.