Frage zum Sonntag

Seid ihr zufrieden mit der Gesellschaft in der ihr lebt? Damit wie Menschen im Großen und Kleinen, im Bekannten und Unbekannten miteinander umgehen?

4 Replies to “Frage zum Sonntag

  1. Meiner Meinung nach haben die meisten Menschen noch zu viele Vorurteile und könnten durchaus tolleranter und offener miteinander umgehen. Es ist denke ich schwer akzeptiert und tolleriert zu werden wenn man „anders“ ist.

  2. Auch ich finde, dass es in der Gesellschaft noch so einige Baustellen im Umgang miteinander gibt. Oft werden Menschen ausgegrenzt, die der Vorstellung anderer Menschen nicht entsprechen ein Beispiel wären hier körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen. Sie werden oft von der Gesellschaft weitgehend ausgegrenzt. Ja, ok, sie können sich nicht so am gesellschaftlichen Leben beteiligen wie gesunde Menschen, doch deshalb sind sie nicht „schlechter“. Sie könnten im Berufsleben auch in ganz „normalen“ Firmen arbeiten und leichtere Tätigkeiten übernehmen, die andere vielleicht nicht so gerne übernehmen. Doch soetwas findet man so gut wie nie. Diese Menschen werden eigentlich immer in speziellen Einrichtungen „beschäftigt“, wogegen auch nichts einzuwenden ist, denn dort erhalten sie besondere Förderung und Zuwendung, doch ich finde, diese Menschen werden allgemein von der Gesellschaft nicht so aufgenommen wie unversehrte.
    Doch auch in vielen anderen Dingen ist unsere Gesellschaft oft hart und ungerecht. Auch ich bin der Meinung, wie schon JudithK angemerkt hat, dass unsere Gesellschaft tolleranter und offener werden müsste um wirklich zufriedenstellend zu sein. Vor allem Menschen die nicht in das aktuelle Bild passen erfahren in der Gemeinschaft so wie sie heute besteht oft Ablehnung. Ich denke auch, dass man mehr Offenheit für neue Dinge zeigen und nicht schon im Vorfeld Viele(s) einfach ablehnen sollte.

  3. Was bedeutet bei uns schon „Gesellschaft“? Die Generationen spalten sich voneinander ab, unter den Generationen bilden sich Randgruppen und selbst dort lebt man oft allein. Natürlich meint der Begriff Gesellschaft nicht direkt das „in Gesellschaft mit jemandem sein oder jemandem Gesellschaft leisten“, dennoch verbindet man es doch miteinander.
    Rein theoretisch würde man also in einer guten Gesellschaft leben in der, wie oben schon genannt, Toleranz und daher Wohlbefinden herrscht. Ich meine, hier gehe ich aus der Tür und werde böse angeguckt – das ist sicherlich nicht der Sinn des Lebens.
    „Als Gesellschaft bezeichnet man in der Soziologie allgemeiner eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als soziale Akteure miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt interagieren“ (http://de.m.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_(Soziologie)#section_1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.