Baden Württemberg sinkt in Thema Bildung innerhalb Deutschlands auf Platz fünf ab, die Leistungen der Schüler nimmt ab, doch der Druck immer bessere Noten zu haben steigt, dies wirkt sich sowohl auf die Leistungen wie auch auf die Psyche der Schüler nachteilig aus.

Immer mehr fordern daher die Wiedereinführung von G9 in Baden-Württemberg, zwar sind die Leistungsunterschiede zwischen acht und neun Jahren bis zum Abitur nur gering, doch Schüler G8 Abiturienten sind gesundheitlich angeschlagener und leiden unter größerem Stress. Eine Studie zeigt sogar, dass Stressbedingte Gesundheitsprobleme bei Schulkindern seit der Einführung von G8 eindeutig verstärkt wurden, die Studie kommt zu dem Schluss, dass sowohl Mädchen als auch Jungen nach der G8-Reform ein wesentlich höheres Stressniveau und einen schlechteren Gesundheitszustand angeben. Eine andere Studie der DIW Berlin zeigt, dass Abiturienten, die ihren Abschluss nach 12 Schuljahren hatten seltener nach dem Abitur studieren gehen, die die Studieren legen vor dem Start häufig eien Pause ein, wechseln innerhalb des ersten Jahres mit höherer Wahrscheinlichkeit das Studienfach oder brechen ihr Studium sogar komplett ab. Kritik an G8 ist zudem das Themen aufgrund des fehlenden Jahres nicht mehr genug vertieft werden, denn die Bildungspläne sind noch immer die selben wie zu G9 zeiten. Allerdings bringt die Wiedereinführung von G9 auch Probleme mit sich, so etwa der anhaltende Mangel an Lehrkräften. Hinzu kommen Materialkosten für den Ausbau und die Ausstattung der Schulen sowie fehlende Räume um weitere Klassen zu unterrichten. Eine Möglichkeit dem entgegenzukommen wäre die Schrittweise einführen von G9 über den Zeitraum von ein paar Jahren. Laut einer Pisa-Studie sind deutsche Schüler, wenn Hausaufgaben und Lernaufwand berücksichtigt werden, knapp 40 Wochenstunden mit der Schule beschäftigt, dabei wird deutlich wie viel Zeit die Schule in Anspruch nimmt, weniger Unterricht pro Woche würde den Schülern guttun um mehr Zeit mit Freunden und Familie oder ihren Hobbys zu verbringen. Auch der Corona-Lockdown zeigte deutlich, wie streng der Zeitplan bei G8 ist, wer länger Krank ist hat Probleme den Stoff nachzuholen, da für wiederholung im Unterricht keine Zeit bleibt. Hinzu kommt die steigende Zahl der sitzengebliebenen seit der Einführung von G8, sie stieg laut Statistischem Bundesamt um 3,1 Prozent.

Es gibt also meiner Meinung nach gute Gründe für die Wiedereinführung von G9 in Baden Württemberg.

Wie denkt ihr darüber, haltet ihr G9 für eine gute Möglichkeit oder seid ihr eher für das beibehalten von G8?

https://www.swr.de/wissen/g8-g9-verkuerztes-abitur-forschung-100.html