Handys im Unterricht

Jeder kennt es, man sitzt im Unterricht und da klingelt etwas hier schreibt jemand am Handy und sich auf den Unterricht zu konzentrieren ist schwer.

Doch können Handys auch eine gute Möglichkeit sein, um neue Unterrichtsmethoden einzuführen ?

In diesem Thema unterscheiden sich wahrscheinlich die Meinungen der meisten Lehrer zwischen denen der Schüler. Manche Schulen setzten voll und ganz auf moderne Medien. Sie verwenden beispielsweise Tabletts anstatt Bücher und nutzen interne Schulnetzwerke um mit den Schülern in Kontakt zu bleiben.

So fortschrittlich ist unsere Schule zwar nicht, aber auch bei uns benutzen manche der Lehrer Handys im Unterricht, um mal kurz eine Antwort auf eine Frage zu suchen, oder um für einen Vortrag im Internet zu recherchieren. Auch im Ethikunterricht haben wir eine kleine Fragerunde auf Twitter gestartet, welche allen Schülern gefallen hat und gleichzeitig den Unterricht nicht behindert, sondern weitergebracht hat.

Meiner Meinung nach können solche kleinen Einflüsse der modernen Medien in den normalen Unterricht bereichernd wirken und das ganze interessanter gestalten. Voll und ganz auf die modernen Medien zu setzen finde ich allerdings auch nicht gut. Vor allem in den unteren Klassen wäre meiner Meinung nach aber eine Unterrichtseinheit die den Umgang mit den modernen Medien und vor allem auch mit dem Handy veranschaulicht und gleichzeitig auch die Gefahren die damit verbunden sind aufzeigt, denn oftmals sind die jüngeren Schüler oft noch sehr unerfahren und sich den Gefahren nicht bewusst.

Was meint ihr, sollten mehr Handys im Unterricht verwendet werden ?

Was sagt ihr zu meinem Vorschlag für eine kleine Schulung für den Umgang mit Handys ?

Sollten Handys ganz im Unterricht verboten werden ?

 

6 Replies to “Handys im Unterricht

  1. Hallo Zufriedenheit!
    Ich bin der Meinung, dass Handy im Unterricht verwendet werden sollten, denn oft kann man dadurch schnell mal eine Info herausfinden, die der Lehrer selbst gerade nicht weiß. Ich finde auch, dass der Einsatz von Handy oder Tablets den Unterricht interessanter gestalten kann und vielleicht einige Schüler sogar zum mitmachen oder aufpassen motiviert.
    Und außerdem glaube ich auch, dass nicht jeder Schüler trotz der Erlaubnis ans Handy zu dürfen, die ganze Zeit dran sein würde. Natürlich würde es den Unterricht behindern, wenn auf einmal alle nur noch am Handy sind, aber um ganz ehrlich zu sein, kann man auch trotz des Verbotes beinahe problemlos ans Handy gehen, ohne dass der Lehrer etwas sagt oder es bemerkt. Natürlich spricht das jetzt nicht unbedingt dafür, dass Handy erlaubt werden sollten, aber es zeigt doch, dass das Verbot nicht unbedingt erfolgreich ist.
    Ich finde auch deinen Vorschlag mit der Schulung wirklich sinnvoll, denn jeder sollte über die Gefahren des Internets Bescheid wissen und darüber aufgeklärt werden. Und wenn man damit schon im jungen Alter beginnt, ist das nur gut für die Schüler.
    Meiner Meinung nach sollten Handys im Unterricht also nicht verboten werden, da sie manchmal sehr hilfreich sein können, aber es sollte so geregelt werden, dass es bei zu häufiger Benutzung, die nicht dem Unterricht, abgenommen wird. Und wären sie im Unterricht erlaubt wären, wären sie auch in den Pausen erlaubt und das würde bestimmt jeden freuen.

  2. Ich habe eine ähnliche Auffassung von diesem Thema:

    In der Pause das Handy nicht benutzen zu dürfen ist eine Regelung die die konservative Einstellung unserer Schule, insbesondere der Schulleitung spiegelt. Meiner Meinung nach ist es völlig irrational, Smartphones außerhalb des Unterrichtes zu verbieten, da es keinen einzigen, ersichtlichen Grund dafür gibt.
    Im Unterricht jedoch haben Smartphones nichts zu suchen, wenn sie nicht einen produktiven Beitrag zum Unterricht leisten! Sobald Smartphones den Unterricht in irgendeiner Weise stören, dürfen sie nicht erlaubt sein. In Klassenarbeiten sollten Handys immer abgegeben werden, um für eine gewisse Chancengleichheit unter den Schülern zu sorgen. Wenn aber jemand sein Smartphone benutzt, um unter dem Pult Nachrichten zu tippen, ohne dass der Unterricht gestört wird, muss es nicht verboten werden, da diese Person selbst Schuld hat, wenn sie dann in den Klassenarbeiten schlecht abschneidet.

  3. Hallo Zufriedenheit,
    ich bin wie du auch der Meinung, dass es nicht sinnvoll ist voll und ganz auf moderne Medien im Unterricht umzusteigen. Ich finde es gut hin und wieder einmal etwas mit dem Computer oder Handy machen zu dürfen. Jedoch sollte das Handy die restliche Zeit des Unterrichts ausgeschaltet sein oder zumindest nicht im Unterricht benutzt werden.
    Auf jeden Fall fair finde ich es, wie bereits von bingobongo erwähnt, das Handy während Tests oder Klassenarbeiten abzugeben.
    Doch um die Realität ans Licht zu bringen: Ein Handyverbot an der Schule nutzt relativ wenig, da sowieso mindestens die Hälfte der Klasse während des Unterrichts am Handy ist, ohne dass es der Lehrer bemerkt.
    Ein Verbot des Handys in den Pausen finde ich ebenfalls schwachsinnig.

    Liebe Grüße

  4. Hallo,
    Ich denke auch, dass das verbieten des Handys in den Pausen bei den meisten Schülern genau das Gegenteil erzeugt als es eigentlich soll. Die Lehrer können eh nicht alle Schüler jeder Zeit überprüfen und wenn dann mal einer erwischt wird, endet dies dann meistens im Streit zwischen Lehrer und Schüler…Außerdem wenn Schüler die Möglichkeit haben in den Pausen auf ihr Handy zu schauen, werden sie es im Unterricht weniger machen!
    Wir leben nun einmal in einer von Medien beeinflussten Welt und der gebrauch von Handys in den Pausen stört sicher keinen Unterricht.
    Ich finde es nur schwer Handy in den Unterricht mit einzubinden, da manche Schüler dazu neigen dann eben doch etwas anderes auf dem Handy zu machen und man dies nur schwer kontrollieren kann.
    Gruß euer Kuhherden Joe

  5. Hallo,
    Ich glaube auch, dass die ,,neuen“ Medien viele Dinge noch weiter erleichtern können. Im Unterricht sollte es außerdem ja darum gehen dass die Schüler etwas lernen wollen und wenn sie das Angebot nicht wahrnehmen wollen sondern stattdessen am Handy sind ist es ja deren Problem. Deshalb finde ich ein Handyverbot allgemein für Unsinn, zumindest in den etwas höheren Klassen wenn sich die Schüler selbst überlegen können was ihnen wichtiger ist.
    Außerdem finde ich die Idee das Handy in den Unterricht einzubauen anstatt den Schülern zu erklären was daran alles schlecht ist sehr gut. Aber ich glaube die meisten der konservativen/älteren Lehrkräfte sind nicht daran interessiert das so schnell wie möglich einzuführen und daher wird es auf jeden Fall nur sehr langsam kommen, aber ich denke es wird auf jeden Fall irgendwann üblich sein das Handy im Unterricht zu verwenden.

  6. Hallo Zufriedenheit,
    das Thema Handy im Unterricht ist ein sehr heikles Thema bei den Lehrern. Die Welt wird immer moderner und um so wichtiger finde ich es schon früh mit der Aufklärung über moderne Medien zu beginnen. Handys im Unterricht werden meist mit Störung des Unterrichts in Verbindung gebracht, was aber nicht immer der Fall ist. Man kann diese auch geschickt in den Unterricht einbinden und so die Schüler vielleicht auch mehr motivieren.
    Man sollte schon in den unteren Klassen Anfangen mit diesen Schulungen anzufangen, welche du in deinem Beitrag erwähnt hast. Jedoch sollte man nicht die Handys den Unterricht kontrollieren lassen. Man sollte den Umgang mit Handys im Unterricht kontrolliert durchführen und in einem Maß halten, in dem es angemessen ist. Die Lehrer müssen mit der Zeit gehen, denn dann werden auch die Schüler meiner Meinung nach am Unterricht mehr Spaß haben.

    LG Gemeinwohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.