Ist der Konsum von Fleisch ethisch recht zu fertigen?

Oft hört man Menschen sagen „Tiere sind die besseren Menschen“. Später wiederum stehen genau diese Menschen im Supermarkt vor der Fleischtheke und suchen sich das Fleisch aus, dass am schönsten aussieht und am wenigsten kostet. Passen diese beiden Taten wirklich zusammen?

Millionen Tiere werden jährlich gezüchtet und getötet und anschließend verkauft und gegessen. Es gibt Menschen, die verzichten komplett auf Fleisch, denn sie finden es sei unethisch, es gibt auch Menschen, die sagen sie bauchen das Fleisch dringend und können auf keinen Fall darauf verzichten. Gibt es meine Möglichkeit Fleisch zu essen, so dass diese auch ethisch vertretbar ist? Bei der auf der auf die Haltung der Tiere, ihre Nahrung und natürlich die Schlachtmethode geachtet wird? Außerdem stellt sich die Frage wie oft man überhaupt Fleisch essen sollte, ist es überhaupt ethisch vertretbar jeden Tag Fleisch zu essen?

Die meisten Menschen kaufen Ihr Fleisch bei einem Großhändler. Beim Kaufen des Fleisches wissen sie nichts über die Haltung der Tiere, aber warum eigentlich nicht? Interessiert es den Käufer nicht oder schämt sich der Anbieter oder sogar der Staat für seine Methoden der Haltung und Schlachtung? Auf der Verpackungen sieht man meistens Tiere die glücklich auf einer Weide stehen, doch klar ist, dass bei einer Massentierhaltung die Tiere selten oder eher nie auf der Weide sind. Bei der Massentierhaltung wir auf das Leiden der Tiere keine Rücksicht genommen. Stattdessen werden sie immer weiter mit Medikamenten wie zum Beispiel Wachstumsförderern voll gepumpt, um das Fleisch in der Theke gut aussehen zu lassen. Das lässt sich auf keinen Fall rechtfertigen, doch die meisten Menschen kaufen es trotzdem, da sie wenig oder gar keine Informationen über den Erzeuger bekommen oder sie sich einfach nicht dafür interessieren woher ihr Essen kommt. Es kann natürlich auch sein, dass sie es gar nicht wissen wollen weil sie anschließend vielleicht ein schlechtes Gewissen bekommen würden.

Daher sollte man beim Kauf von Fleisch unbedingt die Haltung der Tiere hinterfragen. Das ist erstmal alles was du als Verbraucher tun kannst. Mehr können der Erzeuger, Anbieter und Gesetzgeber tun. Der Erzeuger selbst sollte seine Haltung der Tiere überarbeiten. Der Anbieter sollte das gleiche tun wie der Käufer er sollte die jeweiligen Höfe untersuchen und sich dann für den Erzeuger entscheiden, bei dem es den Tieren auch wirklich gut geht, und dabei sollte er erstmals nicht so viel Wert auf den Preis legen. Der Gesetzgeber könnte sich überlegen ein Gesetz zu überlegen, dass darauf hinweist den Käufer über das Fleisch zu informieren zum Beispiel auf der Verpackung der Ware. Doch eigentlich sollte sich jeder immer wieder die Frage stellen „Geht es den Tieren gut? – oder werden sie mit irgendwelchen Medikamenten voll gepumpt?“. Wichtig sind die Lebensbedingungen der Tiere, welche bei einer Massentierhaltung äußerst in Frage gestellt werden sollten. Falls man auf diese Frage keine Antwort bekommen oder finden sollte, ist es einzig und allein seine eigene Entscheidung.

Ist es nun zu rechtfertigen Fleisch zu essen?

Meiner Meinung nach, ist es wichtig Fleisch zu essen aber nicht zwingend, jedoch sollte man unbedingt schauen wo das Fleisch überhaupt herkommt. Ich selbst würde nie Fleisch aus der Theke eines Supermarktes kaufen und essen. Ich selbst lebe auf einem kleinen Hof, mein Vater hat selbst Kühe und Schweine. In einem kleinen Hofladen verkauft er das Fleisch und die selbst produzierte Wurst. Ich bin über das Fleisch was ich esse und über die Haltung der Tiere informiert. Die Tiere bei uns haben ein schönes Leben und müssen auf keinen Fall leiden. Doch mir ist klar, dass nicht jeder in solchen Verhältnissen lebt. Für Menschen die aus größeren Städten kommen ist es schwierig einen solchen Hof zu finden, aber vielleicht überlegt man sich einmal für sein Fleisch ein bisschen weiter zu fahren und schaut nach kleinen Höfen die außerhalb der Großstadt Fleisch produzieren. Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich auch, dass die Anbieter in den Supermärkten sich neue, faire Erzeuger aussuchen und mit diesen kooperieren.

Zusammenfassend denke ich, dass es zu diesem Thema viele verschiedene Meinungen gibt, auch anfangen vegetarisch zu leben wäre eine Möglichkeit. Doch zu sagen, dass „Tiere die besseren Menschen sind“ und später im Supermarkt Fleisch zu kaufen passt meiner Meinung nach auf keinen Fall zusammen.

Was ist eure Meinung dazu? Schreibt es gene in die Kommentare.

Quellen:

https://www.philosophie.ch/blogartikel/grosse-fragen/ist-der-konsum-von-fleisch-ethisch-zu-rechtfertigen

https://wilfried-bauer.de/

5 Antworten auf „Ist der Konsum von Fleisch ethisch recht zu fertigen?“

  1. Hallo bluemchen7,
    der Konsum von Fleisch ist gerade in der heutigen Zeit ein sehr wichtiges und interessantes Thema. Ich denke, dass der Verzehr von Fleisch im Grunde erstmal in Ordnung ist, schließlich ist es natürlich Fleisch zu verzehren. Massentierhaltung allerdings ist nicht natürlich und Lebewesen für den eigenen Profit zu quälen ist unethisch, daher denke ich, dass man Fleisch entweder bei einem vertrauenswürdigen Metzger oder direkt vom Bauernhof kauft, von dem man weiß, dass er die Tiere fair behandelt

  2. Guten Abend bluemchen7,
    Ich finde das Thema deines Blogbeitrags sehr intetessant und ich denke es wird auch immer aktuell bleiben. Ich bin auch deiner Meinung, dass es zu diesem Thema viele unterschiedliche Meinungen gibt und es in dem Sinn auch kein „richtig“ oder „falsch“ gibt.
    Ich sehe an sich erstmal kein Problem darin Fleisch zu essen, aber meiner Meinung nach sollte sich jede/r mit der Art der Haltung und der Schlachtung des Tieres auseinandergesetzt haben, bevor er/sie das Tier isst. Und dann sollte sich jede/r selbst fragen, ob er/sie es für ethisch vertretbar hält Fleisch zu essen.
    In dem Punkt, dass du es für wichtig hälst Fleich zu essen kann ich dir leider nicht so ganz zu stimmen. In der heutigen Zeit ist der Mensch nicht mehr darauf angewiesen Fleisch zu sich zu nehmen um zu überleben. Es gibt genug Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren und trotzdem gesund leben. Also ist es meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr wichtig Fleisch zu essen. Ich denke es ist der Genuss der Menschen beim Fleisch hält.
    Ich bin deiner Meinung, dass jede/r der/die Fleisch konsumiert schauen sollte wo es her kommt und wie die Tiere gehalten werden. Aber wenn ich es jetzt mal runterbreche, werden die Tiere am Ende immer geschlachtet, sind also nicht mehr am Leben. Dann hatte das Tier zwar ein gutes Leben, hat aber am Ende nur um des Meschen Befriedigung gelebt, damit der Mensch das Tier essen kann. Wer das ethisch bzw. moralisch vertreten kann und sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat, der/die kann meiner Meinung nach gerne Fleiach essen.
    Viele Grüße
    Arendt

  3. Hallo bluemchen7,
    Ich finde das Thema deines Blogbeitrags sehr interessant und wichtig. Es ist wichtig das die Menschen aufgeklärt sind und wissen wo ihr Fleisch herkommt und wissen wie das Tier gelebt hat. Auf die Frage ob es eine Möglichkeit gibt Fleisch zu essen und dies ethisch vertretbar ist, finde ich gibt es nicht nur eine Antwort, denn es gibt kein richtig oder falsch, jeder Mensch sollte sich mit dem Thema auseinander setzen und wissen wo das Fleisch das er isst herkommt und über die Haltungsbedingungen aufgeklärt sein und sollte dann für sich selbst entscheiden ob er es ethisch vertretbar findet Fleisch zu essen oder nicht und jeder sollte sich im Klaren sein das ein Tier für den eigenen Genuss sterben muss.
    In einem Punkt stimme ich dir nicht zu, ich finde es ist nicht wichtig Fleisch zu essen, es gibt mittlerweile immer mehr Menschen die vegetarisch oder sogar vegan leben und diese Menschen sind auch gesund ohne dass sie Fleisch essen, denn es gibt viele Lebensmittel die die gleichen Nährstoffe wie Fleisch enthalten.
    Grüße Zufall

  4. Hallo bluemchen7,
    du hast dir wie ich finde ein sehr spannendes Thema herausgesucht. Du erwähnst richtig, dass es keine klare Antwort auf die Frage gibt, da es ja jedem selbst überlassen ist woher es sein Fleisch bezieht und wie viel man konsumiert.
    Ich persönlich esse nur selten und sehr wenig Fleisch allerdings verzichte ich nicht völlig darauf. Die Herkunft und Haltung der Tiere ist mir sehr wichtig weshalb ich beim Kauf so gut es geht auch darauf achte.
    Liebe Grüße
    sunflower12

  5. Hallo bluemchen7,
    Ich stimme dir dabei zu, dass man, wenn man Fleisch konsumiert genau wissen sollte, wo es her kommt. Ich finde bei diesem Thema jedoch neben dem Wohlergehen der Tiere auch den Aspekt Umwelt sehr wichtig.
    Hierbei finde ich, dass es sehr wichtig ist, das Fleisch von Biologischen Höfen zu kaufen, da es dort nicht nur den Tieren besser geht, sondern es auch viel besser für die Umwelt ist. Alleine deswegen, weil Biohöfe auf Pestizide verzichten und somit nicht das Grundwasser verschmutzen oder anderen Tieren wie zum Beispiel Bienen schaden. Bio-Höfe nutzen eine sogenannte Zwischenfrucht, welche sehr gut für die den Boden ist und im Gegensatz zu anderen Höfen zusätzlich zu z. B. dem Getreide Co2 umwandelt und auch noch als Tierfutter dient, wodurch der leider häufige Import von zum Beispiel Soja als Futter aus Südamerika nicht notwendig ist.
    Aber vor allem sollte jeder seinen Fleischkonsum einschränken, da egal von wo das Fleisch kommt, es sehr viel CO2 Emissionen verursacht und es so meiner Meinung nach eigentlich nie gerechtfertigt ist Fleisch zu konsumieren. Hier muss ich hinzufügen, das ich selbst nicht vegan lebe, aber versuche nur sehr eingeschränkt Fleisch zu essen und wenn dann nur biologisches und regionales. Die Regionalität spielt nämlich ebenfalls eine große Rolle, da dadurch lange Transportwege und oftmals auch Plastikverpackungen eingespart werden, wodurch noch zusätzlich die Umwelt belastet werden würde.
    Allgemein wäre es besser komplett auf Tier Produkte zu verzichten, sich also vegan zu ernähren. Wir haben in unserer Gesellschaft viele Ersatzprodukte und wenn man sich etwas informiert ist es auch nicht so schwer sich auch vegan ausgewogen zu ernähren. Als Schüler/in bringt es jedoch Schwierigkeiten mit sich, da man meistens noch zuhause wohnt, und man als Veganer dann immer eine Extramahlzeit bräuchte.
    Insgesamt fand ich deinen Beitrag sehr interessant und er hat zum Nachdenken angeregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.