Schweineherz in Menschen

Die Medizin ist mittlerweile weiter denn je, es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten Menschen zu retten, die beispielsweise ein neues Herz brauchen und dennoch stellt sich die Frage ob alle dieser Optionen, zur Verfügung stehen dürften.

Aufgrund dessen, dass man bemerkt hat wie viele Leute eine Herztransplantation bräuchten und es schon immer an Spenderherzen mangelte, war mit Grund dafür Tiere auch als Potentielle Spender zu sehen. Früher dachte man nicht daran Herzen zu entnehmen, heute könnte man einfach deutlich mehr Transplantationen durchführen als Herzen zur Verfügung stehen. Deshalb ergab sich, auch Schweineherzen als Spenderherzen für Menschen zu verwenden.

Diese Tatsache wirft einige ethische Fragen auf. Klar ist zwar dass jeder Patient selbst entscheiden darf ob er es annimmt oder nicht, jedoch kann es dennoch zu generellen Streitigkeiten kommen. Ich finde ein guter Vergleich dazu ist der Verkauf von (echtem) Pelz. Dabei kann jeder selbst entscheiden, ob er ihn kauft od nicht, aber es gibt trotzdem immer wieder Auseinandersetzungen mit zb. Tierschützern, die gegen den schlechten Umgang solchen Tiere Protestieren. Ähnlich sehe ich dass bei der „Organspende“, in diesem Fall finde ich es persönlich wichtig die Tiere nicht als „Ersatzteillager“ od. minderwertig gegenüber dem Menschen zu sehen.

Man sollte es mit einer Organspende unter Menschen Vergleichen, nicht Tiere so Züchten dass sie für Transplantationen geeignet sind und sie nur dafür züchten.

Auch finde ich wichtig das Tier trotzdem Artgerecht leben zu lassen. Ein großer Unterschied liegt, wie auch bei der Tierhaltung von Schlachttieren, darin dass Tier erst zu Schlachten wenn es beispielsweise schon sehr alt ist, also es auch ein Leben hatte und nicht nur für einen Zweck gezüchtet und getötet wird.

4 Antworten auf „Schweineherz in Menschen“

  1. Liebe Athene, dein Thema ist wirklich interessant und veranschaulicht meiner Meinung nach ebenfalls wie weit wir Menschen uns über Tiere stellen. Gehen wir mal davon aus es würden Menschen anstelle dieser Schweine ,,gezüchtet“ werden. Diese Vorstellung ist völlig absurd, aber dennoch gar nicht so weit hergegriffen. Es ist selbstverständlich, dass dies aufgrund der Menschenrechte nicht möglich wäre. Warum aber ist es das bei Tieren? Warum haben Tiere es weniger verdient zu leben als Menschen? Dieses ethische Problem stellt sich bei vielen anderen Themen, aber kommen wir auf die ,,Menschenzucht“ zurück: Es gibt Menschen, die als wichtiger eingestuft werden als andere Menschen. Beispiele wären Politiker oder Schauspieler. Wenn man andere Menschen auf die Welt bringt, nur um solche Menschen am Leben zu erhalten, dann wäre Egoismus als Begriff untertrieben. Es wäre ein Skandal. Ich finde es deshalb wichtig, Themen die mit Tieren zutun haben, auf Menschen zu übertragen. Schließlich sind wir genaugenommen auch Säugetiere.

  2. Hallo
    Mir stellt sich bei dem Thema nur eine Frage und zwar die, wie es in der Zukunft aussehen soll?
    Die Art wie Tiere gehalten werden um sie zu schlachten ist schon in sehr miserabel un des werden viel zu viele unschuldige Tiere getötet. Dann sollen Tiere getötet werden damit Menschen weiterleben können. Die Art und Weise wie Menschen über Tiere denken ist erschreckend ,sie werden einzig und alleine als Nutztiere angesehen, Nutztiere die nur dazu da sind damit es den Menschen an nichts fehlt.
    Ebenfalls finde ich den Gedanken, dass sich ein Schweineherz in mir befindet seltsam

  3. Hallo, du hast ein sehr interessantes Thema gewählt. Meine Meinung dazu ist, dass es berechtig ist Tiere umzubringen, wenn man dadurch ein Menschenleben retten kann. Denn Menschenleben sind für uns nun mal wichtiger als Tierleben, was man logisch anhand der Nahrungskette, die von Natur aus besteht, erklären kann. Wenn wir Tiere zum Essen umbringen können, sollten wir doch auch Tiere umbringen können, um ein Leben zu retten. Damit möchte ich allerdings nicht sagen, dass Tiere grundlos gequält und umgebracht werden dürfen und ich sehe auch einen großen Unterschied darin, ob man ein Tier lediglich für einen Pelz tötet oder eben weil man ein Menschenleben retten möchte.

    1. Hallo Moonlight .

      Die Frage ist : Nur weil wir das können, heißt das auch das wir das müssen?
      Wir Menschen sehen uns eben als die überlegene Spezies und berechtigen uns selber dazu andere Lebewesen für unser Wohl umzubringen, weil wir es können und ja, weil es für UNS irgendwo einen Nutzen hat.
      In vielen Punkten gehen wir schon längst weit über das natürliche hinaus, also dies hat ja nichts mehr mit Nahrung und Nahrungskette zu tun.
      Zudem ist es auch fraglich, wie gut der menschliche Körper Organe annimmt, die von anderen Lebewesen sind, wenn schon bei menschlichen Transplantationen viele Komplikationen entstehen. Ich denke, dass das Problem hier eher in der Organspende liegt und wie die Menschen damit umgehen. Es spricht sehr für unsere Gesellschaft, dass wir lieber ein Tier für ein Organ töten als selber zu spenden.
      Ich denke, dass dies, auch wenn es Menschenlebe retten würde, eine ethisch nicht vertretbare Option ist. Der Mensch versucht nur vom eigentlichen Problem abzulenken und statt da was zu machen geht man eben wieder aufs Tier, denn das hat ja eh keinen Wert.
      Ich persönlich finde den Gedanken krank Tiere so zu züchten und gar biologisch zu verändern, dass sie unser Leben retten. Dies hat nicht viel mit Nahrungskette und Natur zu tun.
      Es sollte nicht in unseren Köpfen normal sein, dass für ein Menschenleben ein Tierleben geopfert werden darf, denn eigentlich sollte unser Leben nicht mehr Wert haben als der Wert eines Tierlebens.

      L.G. Albinos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.